Neu bei Sparkys Kopfkino

Neu bei Sparkys Kopfkino

John Wyttmark versteht sich als „Lebensbeschreiber“. Jahrgang 1962 (25.1.), geboren in Dessau, in Delitzsch bei Leipzig lebend. Offizier einer untergangenen nicht mehr existenten Armee, dann im öffentlichen Dienst als Leiter eines Sozialamtes und später dann eines Vermögensamtes, das sich mit der Rückgabe von zu DDR-Zeiten unrechtmäßig enteigneten Vermögens beschäftigte. Mit ihm habe ich – ja, auch viel Whisky getrunken – aber vor allem über sein bewegtes Leben, sein Schriftstellertum und sein besonderes Buch ´Lokführer des Todes´ gesprochen. Ein Buch, welches sich eines unbequemen und bedrückenden Thema widmet: den Verbrechen der Nationalsozialisten, inmitten unserer Gesellschaft. Tief verwoben mit dem Leben der Menschen in diesem Land. Dabei ist es besonders die Perspektive der Erzählung, die den Leser in ihren Bann zieht. Das Buch ist sehr einfühlsam aufbereitet. Man gleitet regelrecht mit den Romanfiguren in die negativen Entwicklungen jener Zeit hinein. Das Buch ist aufwändig und intensiv recherchiert. Die Geschichte aus der Sicht von Klaus, der Hauptfigur ist spannend und lebendig erzählt. Der Schreibstil gibt dem Buch eine einzigartige Authentizität. Den Roman macht so beklemmend, dass die Geschichte des kleinen Mannes, der kleinen Frau erzählt wird. Wie sie ihren Beitrag im System leisteten und dadurch ein großes Ganzes, ein Monstersystem unterstützten. Die Banalität des Bösen! Das Leben der normalen Menschen, wie Du und ich, vermischt sich im Roman geschickt, mit jenem der Massenmörder. Die Wege kreuzen sich und man fragt sich, was haben die Menschen damals wirklich gewusst und was nicht.

Kopfkino pur – braucht Ihr etwas Gänsehaut? Neue Bücher bei Sparkys Edition

Kopfkino pur – braucht Ihr etwas Gänsehaut? Neue Bücher bei Sparkys Edition

Unsere Autoren haben wieder in die Tasten gegriffen – um Euch Gänsehautfeeling zu schenken. Von Krimi-Spannung bis Lebensgeschichten, die ans Herz gehen – alles ist dabei. Viel Spaß mit Sparkys Kopfkino. Hier kommt das neue Verlagsprogramm von Sparkys Edition mit allen Neuheiten.

Regionale (KULTUR)Kost im Supermarkt

Regionale (KULTUR)Kost im Supermarkt

EDEKA-Narin im Nanz-Center unterstützt regionale Autoren

Kirchheim/Teck, im April 2022.- Regionales steht nicht nur an der Frische-Theke hoch im Kurs, sondern auch bei der Literatur. EDEKA-Narin im Kirchheimer Nanz-Center unterstützt mit einer sehr einzigartigen Initiative regionale Literatur. Unter dem Motto „made in Kirchheim Teck“ präsentiert der Markt mit dem Start in die Ostersaison ausgewählte Werke aus dem Kirchheimer Verlag Sparkys Edition.

„Uns ist es ein Anliegen, neben regionaler Kost auch die Kultur in Kirchheim und der Region zu unterstützen. Diese Initiative ist auch für uns ein besonderes Anliegen und eine Investition, die wir gerne machen“, so Inhaber Ali Narin zum Konzept. Die ersten Werke im Buchständer spielen passenderweise überwiegend im Südwesten. „Die LeserInnen können sich mit den Büchern auf eine literarische Reise durch Südwestdeutschland begeben und den Geschichten hinterher reisen“, erläuterte Sparkys-Verlagsleiter Hubert Romer. Regelmäßig sollen neue Werke ausgewählt und in der Verkaufsauslage im Markt präsentiert werden. Auch ist daran gedacht, zu Signierstunden einzuladen. (hro/jw)

Unsere Programmübersicht 1/2022

Unsere Programmübersicht 1/2022

Schwäbisches Gold der Senkrechtstarter! Schon die dritte Druckauflage war in kürzester Zeit verkauft.

Die neue Druckauflage wird für KW 3 erwartet.

Im ersten Halbjahr 2022 geht die Erfolgsgeschichte unseres Verlages weiter! Neue Autoren, neue Bücher. Besondere Bücher. Hier die aktuelle Verlagsvorschau: VERLAGSPROGRAMM